Bild 1

1. Real - Klassentag im Bruderloch

Die 1. Real besuchte am Dienstag, 5 Juni das Bruderloch in Wenslingen BL.
Hier ein paar Impressionen und Aussagen der Schülerinnen und Schüler zu diesem Erlebnis.

zoom

In der Höhle war es sehr eng und dunkel, und ich fühlte mich nicht wohl.

Als ich vor der Leiter stand, hatte ich grosse Angst und mein Herz klopfte fest.
Patricia

Als wir bei der Höhle angekommen waren, hatte ich sehr Hunger, aber ich wollte lieber die Höhle entdecken. In der Höhle hatte ich das Gefühl, dass die Luft stickig ist.
Fiona

In der Höhle war es sehr dunkel und eng gewesen.
Ich fühlte mich schlecht, vor lauter Angst hatte ich Bauchschmerzen und Kopfschmerzen bekommen.

Diana

Als ich die Leiter hochstieg, war ich extrem aufgeregt und hatte Angst. Im ersten Gang war es sehr eng und wir mussten schon kriechen und mir war es überhaupt nicht wohl.
Katja

Als ich die Leiter hochkletterte, war ich sehr aufgeregt und angespannt.
Am Schluss hat es mir sehr viel Spass gemacht und ich werde dieses Erlebnis nie vergessen
.
Morena

zoom
 
zoom

Bei der Leiter am Anfang der Höhle war ich aufgeregt.
Am Anfang in der Höhle hatte ich Angst, weil der Gang sehr eng aussah, aber dann haben mir die anderen Mut gemacht. 
Livia 

Beim Eingang der Höhle verspürte ich Angst aber auch Freude. Für mich war ein sehr tolles Erlebnis so etwas einmal auszuprobieren und mit unserer Klasse so etwas Lustiges und Spannendes zu machen.
Agnesa

Am Anfang der Höhle fühlte ich mich noch sicher, aber als ich weiter hineinkroch, fühlte ich mich unwohl.
Arlind

Ich fühlte mich am Anfang sehr unwohl, weil ich von draussen die engen Stellen sehen konnte und ich Angst bekommen hatte, dass ich den Ausgang nicht mehr finden würde. Aber meine Mitschüler hatten mich und die andern, die auch Angst hatten, überzeugt, weiter zu kriechen. Am Ende fühlte ich mich in der Höhle eigentlich wieder ganz wohl.
Martina

In der Höhle hatte ich eigentlich Spass und war glücklich. Angst hatte ich eher weniger, ausser an einer Stelle. Ich hatte dort Angst, dass ich nicht hindurchkommen könnte und habe es danach auch nicht probiert.
Mert

 

Als ich die Leiter hochstieg, hatte ich schon starkes Herzklopfen. In der Höhle drinnen fühlte ich mich nicht wohl und ich hatte Angst. Ich kehrte wieder zurück, weil ich nicht gut atmen konnte.
Yazel


Als wir bei der Höhle ankamen, stieg ich mit der zweiten Gruppe die Leiter hoch, aber ich hatte eine Riesenangst, weil die Leiter rutschig war. Als der erste Gang zu Ende ging, kam eine Stelle, in der man fast stehen konnte, aber der nächste Gang war sehr eng. Phoebe
Ich habe mich gut gefühlt in der Höhle und war entspannt. Ich fand den Klassenanlass sehr toll und ich wünsche mir noch mal so einen Klassenanlass.

David

zoom
 
zoom

Während der Reise in die Bruderlochhöhle habe ich eine neue Erfahrung gemacht.
Dieser Tag hat mir Spass gemacht. 
Vasco

Beim ersten Versuch in die Höhle einzusteigen hatte ich Angst, weil andere sagten, es wäre sehr eng und
anstrengend. Als ich dann hineinging, hatte ich wirklich Angst, weil es so aussah, als ob die anderen recht hatten und ich kehrte um. Aber beim zweiten Versuch hatte mir
Agnesa Mut gemacht und ich gab mir einen Ruck. Ich fühlte in mir eine Aufregung und als ich am Ende der Höhle ankam, hatte ich ein gutes Gefühl, war stolz auf mich und machte mir keine Sorgen mehr.

 Ardenisa

 

Ich fand es im Bruderloch sehr schön und hatte viel Spass. Es war toll, dass alle sich gegenseitig geholfen haben. 
Albijona


Ich hatte grosse Schmerzen, aber ich gab nicht auf und bin weitergekrochen. Am Ende hatte ich es geschafft und war stolz auf mich.
Efecan


zoom