Bild 1

Projektwochenlager der Schule Seon zum Thema: Typisch Schwiiz!

08. 10. 2012

Am Montagmorgen, 24.9. 2012, besammelten sich 39 Kinder der 2. -5. Klasse und 5 Lehrerinnen der Primarschule Seon mit Sack und Pack zum alljährlichen Herbstlager. Emsig wurden die Gepäckstücke in den Anhänger eingeladen und die vielen leckeren Gaben der Eltern vorsichtig verstaut. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die feinen Kuchen, Chrömli und Zöpfe! Ungeduldig und etwas aufgeregt, aber voller Vorfreude erwarteten alle die Abreise, die von leichtem Regen begleitet wurde. Mit dem Zug fuhren wir nach Olten. Von dort aus brachte uns der Bus noch ein Stück weiter. Nun wanderten wir los und erreichten unseren Rastplatz mit einem lässigen Foto-OL. Hier wurde ein Feuer entfacht und die Kinder hatten Zeit, um sich auf dem Spielplatz und im Wald auszutoben. Endlich machten wir uns zu unserem Lagerhaus nach Aarburg auf. Die Villa Jugend war unser Zuhause für die nächsten 5 Tage! Nun wurden passende Zimmergruppen gemacht, die Zimmer bezogen, eingerichtet und die Villa Jugend mit ihrem tollen Park erkundet.
Am späteren Nachmittag malten die Kinder mit viel Geschick, Ausdauer und Können das Schweizerwappen auf ihr Lager- T-Shirt!
Nachdem der grosse Hunger mit leckerem Kartoffelstock, Hacktätschli und Salat gestillt und die Ämtli erledigt waren, genossen wir das Lagerleben mit lustigen Lagerliedern! 

Am Dienstagmorgen lernten die Kinder das Kartenspiel „Tschau Sepp“ und bemalten die Rückseite ihres T-Shirts mit einem Kantonswappen. Es entstanden wunderschöne T-Shirts, die zum Teil sehr viel Ausdauer erforderten! Gegen Mittag zogen wir los und wanderten der Aare entlang zu den Sandbänken. Hier brieten wir Würste, spielten und legten als Dessert köstliche Schoggibananen auf die Glut.
Am späteren Nachmittag machten wir uns auf den Rückweg und der Lagerhauspark wurde wiederum zum Spielplatz.
Verwöhnt wurden wir diesen Abend mit einem leckeren Riz Casimir und feinem Salat. Mit viel Liebe und Geschick zauberte unser Koch jeden Tag feine Gerichte auf den Tisch!
Nach dem Nachtessen bekamen interessierte Kinder Einblick ins Jodeln. Mit Begeisterung übten die Kinder den Kehlschlag und studierten ein Jodellied ein.
Als Abendprogramm schauten wir den ersten Teil des legendären Schweizerfilms Heidi.

Nach einer erholsamen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns - ausgerüstet mit den schönen selbstgemalten T-Shirts - auf den Weg nach Luzern. Wir besuchten das Verkehrshaus. Mit Eifer und Interesse probierten die Kinder die verschiedenen Sachen aus und vergnügten sich auf dem tollen Spielplatz. Anschliessend fuhren wir mit dem Schiff nach Hergiswil und brachten die Riesenkugelibahn auf dem Spielplatz der Glasi Hergiswil mit Glasmurmeln zum Klingen. Mit dem Schiff fuhren wir nach Luzern zurück und marschierten über die berühmte Kappelbrücke. Die Kinder mit den "typisch Schwiiz" T-Shirts zogen die Blicke der Touristen auf sich und wurden auf unzähligen Fotos verewigt.
Müde und hungrig kamen wir gegen Abend wieder in Aarburg an und wurden mit feinen Penne mit Tomatensauce und selbstgebackenen Zwetschgenjalousien erwartet! Was für ein Genuss!
Nach dem 2. Teil des Heidifilmes gingen alle müde, glücklich und zufrieden ins Bett.

Am Donnerstagmorgen fuhren wir mit dem Bus nach Trimbach und wanderten von dort aus durch den Wald zum Spielplatz Rumpel. Hier picknickten wir und genossen das tolle Wetter. Nun führte uns ein idyllischer Weg zurück nach Wangen bei Olten.
Am späteren Nachmittag kamen zwei Alphornbläser zu uns und erzählten uns viel Spannendes über das Alphorn. Gespannt und interessiert hörten die Kinder zu und waren sehr fasziniert! Danach durften die Kinder auf den Alphörnern Töne erklingen lassen. Das eine oder andere Naturtalent wurde entdeckt! Als Abschluss spielten uns die beiden Bläser noch was vor und bereicherten die Villa Jugend mit schönen Klängen.
Schon stand das letzte Nachtessen des Lagers auf dem Programm! Verwöhnt wurden wir mit einem schmackhaften Bami Goreng! Dem Koch an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für seinen tollen und unermüdlichen Einsatz!
Am Abend stand das Lager-Bingo auf dem Programm! Viele knifflige Fragen und Aufgaben rund ums Thema „Typisch Schwiiz“ mussten gelöst werden! Die Spannung war in der Luft, der Spieleifer geweckt und bald wurde die Siegergruppe erkoren. Als Hauptpreis durften sie eine Tischbombe mit CH-Motiven abfeuern! Eine wahre Freude. Als Bettmümpfeli warteten kleine, süsse Schoggiköpfe! Müde und zufrieden gingen alle zu Bett und die aufgestellte Kinderschar schlief zufrieden ein.

Am letzten Lagertag mussten wir unsere Sachen schon wieder packen und das Lagerhaus blitzblank putzen. Die Kinder halfen gut mit und unterstützten uns eifrig bei der Putzerei!
Nun hiess es Abschied nehmen von der tollen Villa Jugend! Mit dem Zug und Bus ging es dann nach Aarau ins Roggenhausen. Hier wurde gepicknickt, Tiere betrachtet und gestreichelt und gespielt. Die Kinder konnten sich nochmals so richtig austoben, bevor wir auf den Heimweg gingen.
Nach 16 Uhr kamen wir in Seon an. Dort wurden wir ungeduldig und mir grosser Freude von vielen Mamis und Papis erwartet!
Wir durften ein tolles und unfallfreies Lager erleben! Herzlichen Dank an die lieben, aufgestellten, begeisterungsfähigen, fröhlichen und netten Lagerkinder!

Team Herbstlager 2012

zoom
zoom
zoom
zoom
zoom
zoom
zoom