Bild 1

Aus „Bsetzisteinen“ werden Steinkugeln

17. 09. 2011

Das Schulhaus Hertimatt 2 ist um einen Unterrichtsraum reicher – einen Raum unter freiem Himmel. Roland Maier, Werklehrer unserer Schule, hat auf der Nordseite des Schulhauses versuchsweise eine Aussenwerkstätte mit komplett eingerichteter Steinhauerwerkstatt eingerichtet. So können die Schüler mit Lehm, grösseren Holzwerkstücken und Steinen im Freien Kunstwerke erstellen.
Der Enthusiasmus der Schüler ist gross, bereits haben sich einige Schüler freiwillig gemeldet, aus „Bsetzisteinen“ Steinkugeln herzustellen. Das Verarbeiten dieser Bsetzisteine ist eine wundervolle Aufgabe, die Schüler herauszufordern. Einige Schüler, die während des normalen Schulunterrichtes Schwierigkeiten aufzeigen, sich zu konzentrieren, arbeiten mit vollem Eifer und Elan an diesen kleinen Kunstwerken. Für viele dieser Schüler ist es der allererste Umgang mit Meissel und Fausthammer, eine neue Herausforderung also.
Ein toller Nebeneffekt dieses aussergewöhnlichen Unterrichtsraumes und der Steinhauerwerkstatt ist, dass die Schülerinnen und Schüler die eigenen manuellen Fähigkeiten besser kennen lernen und sich stetig verbessern. Die Schüler möchten die Steinkugel bestmöglich herstellen und arbeiten so über eine längere Zeit konzentriert.
Wir freuen uns bereits jetzt auf viele talentierte Künstler an unserer Schule und wer weiss, vielleicht auch bald eine erste Vernissage.