Bild 1

Schlussessen der Schule Seon

05.08.2011

Schlussessen der Schule Seon mit südlichem Ambiente

Schlussessen der Schule Seon mit südlichem Ambiente

Ein Bänkli unter Palmen, mit Rebenblättern verzierte Tisch und ein Tessiner Buffet zauberten südliches Ambiente in die Turnhalle 4, wo das alljährliche Schlussessen der Schule Seon stattfand. Die Schulpflegepräsidentin Irène Schlatter begrüsste knapp 100 Gäste, bestehend aus Lehrpersonen, Behörden, Hausdienst und Pensionierten. In ihrer Ansprache machte sie sich Gedanken zum Thema „Grenzen“, die es im Leben immer wieder zu überwinden gilt und ein mancher staunte, von wie vielen Grenzen der Mensch umgeben ist. Nach den Antipasti wurden die Jubilare geehrt und mit einem Geschenk geehrt:

10 Jahre:

Kathrin Bertschi, Musikschule
Stefan Burger, Schulischer Heilpädagoge
Petra Gfeller, Primarschule Unterstufe
Nicole Muri, Kindergarten
Melanie Scherrer, Primarschule Mittelstufe
Monika Zobrist, Bezirksschule

20 Jahre:

Peter Frey, Bezirksschule
Susanne Gysi, Textiles Werken
Petra Rom, Primarschule Unterstufe
Margot Wiederkehr, Bewegung und Sport

25 Jahre:

Urs Lehmann, Realschule

30 Jahre:

André Hunziker, Bewegung und Sport
Daniel Jent, Leiter Musikschule
Claudia Kokontis, Realschule

40 Jahre:

Hansjörg Hauller

Gebührend gefeiert und mit stehendem Applaus verabschiedet wurden drei langjährige Lehrpersonen, welche alle seit mehreren Jahrzehnten an der Schule Seon unterrichteten: Verena Müller (26 Jahre), Ernst Tenger (32 Jahre) und Christian Wacker (36 Jahre). Die drei Persönlichkeiten prägten das Bild der Schule über Jahre mit und leisteten grossen Einsatz zugunsten der Schülerinnen und Schüler. In der Laudatio wurden sie als eine Generation von Lehrpersonen gewürdigt, die in der heutigen Zeit kaum mehr zu finden sind. Sichtlich gerührt nahmen sie die sehr persönlich ausgesuchten Geschenke entgegen.