Bild 1

Viertbezler stellten ihre Bücher vor

„Wir haben unser Lampenfieber mit Erfolg überwunden.“


Am Mittwoch und Donnerstag, zwei Wochen vor der Abschlussprüfung, besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4.Bez. Seon verschiedene andere Oberstufenklassen während einer Deutschstunde und lasen ihnen einen Teil aus ihren angefangenen selbstgeschriebenen „Büchern“ vor. 

 

Doch wie kommen 4. Bezler auf eine solche Idee? Es hatte alles damit begonnen, dass die Schüler und Schülerinnen dieser Klasse immer sehr lange Texte schreiben wollten und somit im Unterricht viel zu wenig Zeit hatten. Deshalb schlug ihnen ihre Lehrerin, Frau Lehmann, vor, sie könnten doch anfangen ein Buch zu schreiben. Die Schülerinnen und Schüler hatten während zwei Jahren Zeit, ca. ein- bis zweimal pro Quartal daran zu arbeiten. Natürlich hätten sie auch zu Hause am Buch schreiben können, doch die Motivation hielt sich in Grenzen. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gelang es ihnen, passende Themen zu finden. Es entstanden kürzere und längere Geschichten über Liebe, Fussball, Fantasy, Ängste, Abenteuer uvm. 


Schlussendlich wurden Titelseiten gestaltet, alle „Bücher“ ausgedruckt und mit Stolz nach Hause genommen. Und wer weiss, vielleicht wird aus jemandem der Klasse doch noch ein ganz grosser Autor oder eine Autorin. 

 
(Stephanie)