Bild 1

Sind Max und Moritz herzig?

Ein Musical der vierten Primarstufe Seon als Semesterarbeit

In Seon sind sie es! Mit viel Talent und Herzblut brachten die vierten Klassen der Primarstufe Wilhelm Buschs Klassiker auf die Bühne. So manch ein Zuschauer murmelte auf seinem Stuhl die Verse mit. Ein ganzer Max und Moritz-Chor, ein Orfforchester und wechselnde Erzähler umrahmten die Streiche der zwei herrlich spielenden Spitzbuben (Max: Salvatore Iapello, Moritz: Jack Melton). Da wird die Witwe Bolte um ihre Hühner gebracht. Dem Lehrer Böck wird die wohlverdiente Pfeife zum Explodieren gebracht.

Apropos Lehrer – Die Klassenlehrer Tom Widmer, Hans Grunder und Tobias Bopp und viele weitere fleissige Helfer haben mit den Schülern geprobt, Bühnenbilder erbaut und Kostüme genäht. Drei Viertbezler setzten das Stück ins rechte Licht. Nicht zuletzt wirkte auch die Musikschule Seon kräftig mit. Hanna Matti schrieb das Drehbuch und hatte die künstlerische Leitung. Daniel Jent begleitete die Aufführung am Klavier.

Auch wenn die zwei Herzchen ein schlimmes Ende nehmen, bedenke man stets: Die Streiche sind heute zwar ein wenig anders, aber Max und Moritz sterben niemals aus.

Fotostrecke 1

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Fotostrecke 2