Bild 1

Klassenlager Locarno 2018 2.Sek / Real

1. Tag

Unsere Klassen versammelten sich am Montag um 07.45 Uhr beim Seetalschulhaus. Die Fahrt mit dem Car ins sonnige Tessin dauerte circa vier Stunden. Als wir in der Jugendherberge in Locarno ankamen, bezogen wir zuerst unsere Zimmer. Danach gingen wir zusammen an den Lago Maggiore und assen unseren mitgebrachten Lunch. Am Nachmittag durften wir in selbstgewählten Gruppen einen Stadt-OL machen, damit wir Locarno und seine Sehenswürdigkeiten etwas besser kennen lernten. Am späten Nachmittag hielten wir dann unsere Eindrücke in einem Lagertagebuch fest. Uns hat der erste Tag gut gefallen.

Soé, Sina, Lea, Milica, Mursal und Dirojana

zoom
zoom
zoom
 

2. Tag

Heute mussten wir schon um 7.00 Uhr aufstehen. Als wir eine Stunde später mit dem Frühstück fertig waren, ging es für uns auch schon direkt zum Zug. Nach einer kurzen Fahrt sind wir in Bellizona angekommen. Wir besichtigten dann das Castelgrande, eine von drei Burgen der tessiner Kantonshauptstadt. Die Burg und die Aussicht waren sehr schön und es gab viele tolle Momente. Als wir mit dem Mittagessen fertig waren, fuhren wir mit dem Zug weiter nach Rivera ins Splash & Spa. Das Erlebnisbad bot coole Rutschen, ein Wellen- und Aussenschwimmbad. Es hat sehr viel Spass gemacht. Anschliessend nahmen wir den Zug zurück zur Jugendherberge und assen Abendessen. Danach durften wir selber den Abend gestalten, es war ein toller Tag.

Felicia, Melina

zoom
zoom
zoom
 

3. Tag

Heute Morgen war Tagwache um 7.30 Uhr. Wir mussten um 8.15 Uhr unten sein, um zu frühstücken. Nach dem Frühstück ging es endlich los. Um 9.00 Uhr fuhren wir mit dem Zug nach Luino und besuchten dort den Markt. Nach ca. zwei Stunden shoppen ging es mit dem Schiff von Luino zurück nach Locarno. Als wir dort ankamen, durften wir zwischen Freibad oder Shoppen entscheiden. Wer sich für das Freibad entschieden hatte, hatte damit wohl die bessere Wahl getroffen. Zwei Stunden später ging es leider wieder zurück in die Herberge. Nach dem Abendessen durften wir noch einen Film anschauen. Wir hatten uns für Pitch Perfect 3 entschieden.

Livia, Alina

zoom
zoom
 

4.Tag

Heute wurden wir schon um 6.55 Uhr geweckt. Nach dem Frühstück hatten wir bis 9 Uhr Zeit, um unsere Rucksäche für die Wanderung zu packen und den Lunch vorzubereiten. Dann liefen wir zum Bahnhof, wo bereits ein Postauto auf uns wartete. Es fuhr uns ins Valle di Verzasca. Von Brione aus wanderten wir circa drei Stunden Richtung Ponte di Corippo. Wir pausierten oft an der schönen Verzasca und badeten unsere Füsse im kalten Wasser. Später fuhren wir mit dem Postauto zurück nach Locarno. Als wir am Bahnhof ankamen, liefen wir in die Jugendherberge zurück. Alle stürzten sich in die Duschen. Danach gab es Abendessen. Es gab Rindsragout mit Reis, es war fein (mehr oder weniger). Am Abend gab es einen bunten Abend (mit Disco).

Silvan, Demian, Janis

zoom
zoom
zoom
 

5.Tag

Der Tag begann heute um 7.00 Uhr. Nach dem Frühstück mussten wir die Zimmer reinigen und unsere Koffer packen. Ab 9.00 Uhr konnten wir unser Gepäck in den Car einladen und einsteigen. Um 9.15 Uhr fuhr der Car endlich los in Richtung Gotthardpass. Auf dem Gotthardpass betrug die Temperatur nur noch 7°C. Als wir den Bunker erreichten, empfing uns eine nette Frau. Danach begleitete uns ein freundlicher Herr hinauf in den oberen Teil des Bunkers. Der nächste Mann erzählte uns noch ein paar Fakten über den 2. Weltkrieg. Danach durften wir uns frei im Bunker bewegen und konnten Waffen, Kanonen, Schlafplätze, Badezimmer und den Aufenthaltsraum der Soldaten anschauen. Die Bunkerbesichtigung dauerte etwa zwei Stunden. Danach fuhren wir mit dem Car weiter in Richtung Seon.
Im Grossen und Ganzen hat uns das Lager gut gefallen und wir hatten viel Spass und konnten schöne Erinnerungen mit der 2. Sek sammeln.

Katja, Arlind und Livia

zoom
zoom
zoom